www.zap-ruethen/warstein/kallenhardt.de

Behandlungspflege

apocarelogosolo

Informationen:

Behandlungspflege

Die Behandlungspflege ist die medizinische Behandlung bzw. Versorgung, die wir ausschließlich auf ärztliche Anordnung hin durchführen.

Die Ziele der Behandlungspflege sind es, Krankheiten zu heilen, die Verschlechterung eines Krankheitszustandes zu verhindern, sowie die Folgen von Krankheiten zu verbessern oder zu verhindern.

Dieses können beispielsweise die zielgerichtete Verabreichung der vom Arzt angeordneten Medikation, die regelmäßige Messung und Kontrolle von Blutzucker, Blutdruck und Puls sein, sowie das Anlegen und Wechseln von Verbänden, Kompressionsstrümpfen, usw.

 

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

ambulante Pflege

apocarelogosolo

Informationen:

Unter der Grundpflege versteht man die Versorgung in den Bereichen von:

– Körperpflege, – Ausscheidungen, – Ernährung – Mobilität –

In der Praxis gehört dazu z.B. Unterstützung beim Waschen, Duschen und Baden,
Hilfe beim An- und Auskleiden oder beim Aufstehen und Zubettgehen.

  • Hilfe bei der Körperpflege (Pflegen und Waschen, Duschen, Baden)
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Hilfe beim Aufstehen und Zubettgehen, Lagerung
  • Mobilisation

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

MDK-Begutachtung

apocarelogosolo

 

Was ist Pflegebedürftigkeit?

Die Definition der Pflegebedürftigkeit wird im Sozialgesetzbuch XI getroffen. Demnach sind die Personen pflegebedürftig, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die „gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens“ Hilfe benötigen. Dies sind die Körperpflege, die Ernährung, die Mobilität oder die hauswirtschaftliche Versorgung. Der Hilfsbedarf muss „auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate“ gegeben sein.

Die Pflegegrade

Damit Leistungen der Pflegekasse in Anspruch genommen werden können, muss die pflegebedürftige Person einer der unten beschriebenen Pflegegrade zugeordnet werden.

Wie erhalte ich einen Pflegegrad?

Für den Erhalt eines Pflegegrades ist ein Antrag bei Ihrer Pflegekasse nötig. Darauf hin folgt die Begutachtung durch den „Medizinischen Dienst der Krankenversicherung“ – kurz MDK. Das Ergebnis dieser Begutachtung entscheidet über die Einstufung in eine der oben genannten Pflegegrade.

Bei allen Fragen zur Beantragung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Für eine individuelle Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

Pflegeversicherung

apocarelogosolo

InfoPflegegrade2017Web

Pflegestärkungsgesetz

Mit Inkrafttreten des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes wurden die Weichen für einen grundlegend neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff gestellt, der ab dem
1. Januar 2017 gilt.
Fünf neue Pflegegrade werden die bisherigen drei Pflegestufen ersetzen. Künftig erhalten alle Pflegebedürftigen gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung, unabhängig davon, ob sie von körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen betroffen sind.
Selbstverständlich stehen jedem seit Anfang des Jahres die Pflegeleistungen wie gewohnt zur Verfügung, .
Die Überleitung der Pflegestufe in den neuen Pflegegrad erfolgt auf Grundlagen der gesetzlichen Überleitungsregelung ganz automatisch, ohne das jemand etwas anderes tun muss.

Maßgeblich für das Vorliegen von Pflegebedürftigkeit ist jetzt, wie stark ein Mensch in seiner Selbstständigkeit oder seinen Fähigkeiten beeinträchtigt ist und ob er deshalb Hilfe anderer bedarf. Die Einstufung wird weiterhin in Form einer persönlichen Begutachtung durch den Medizinischen Dienst ermittelt.

Die nachstehenden Tabellen, zeigen, mit welcher Pflegestufe man nun welchen Pflegegrad bekommt und wieviel Geld einem bei den Pflegegraden zur Verfügung steht.

Zusätzlich wurde das Betreuungsgeld von 104 € auf 125 € hochgesetzt. Diesen Betrag kann man über seinen Pflegedienst für Betreuungs- oder Hauswirtschaftsstunden abrufen.
Pflegegeld
Pflegegeld ist eine Leistung, die in Anspruch genommen werden kann, wenn Angehörige die Pflege leisten. (Es besteht auch die Möglichkeit, das Pflegegeld mit den Pflegesachleistungen (siehe unten) zu kombinieren.)

Pflegegrad-PflegegeldWeb

Pflegesachleistungen
Pflegesachleistungen sind jene Leistungen, die für den Einsatz der ambulanten Pflege zur Verfügung gestellt werden. (Es besteht die Möglichkeit, die Pflegesachleistungen mit dem Pflegegeld (siehe oben) zu kombinieren).

PflegegradSachleistungenWeb

Pflegehilfsmittel
Pflegehilfsmittel sind Geräte (z.B. Pflegebetten, Badewannen-Lifter, etc.) oder Sachmittel (Inkontinenzmaterial, usw.), die für die pflegerische Versorgung zuhause nötig sind, bzw. diese erleichtern oder die selbstständige Lebensführung der pflegebedürftigen Person ermöglichen.

PflegehilfsmittelWeb

Verhinderungspflege
– Die Verhinderungspflege kann für bis zu 6 Wochen pro Kalenderjahr in Anspruch genommen werden.
– Bis zu 50 % des Leistungsbetrages für die Kurzzeitpflege (siehe unten), also bis zu 806 Euro, können zusätzlich für die Verhinderungspflege genutzt werden.

VerhinderungspflegeWeb

Kurzzeitpflege
Gelegentlich sind pflegebedürftige Menschen, die eigentlich zuhause gepflegt werden, vorübergehend auf die Versorgung in einer stationären Einrichtung angewiesen (z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt). In diesen Fällen greift die Kurzzeitpflege für bis zu acht Wochen, die in entsprechenden (voll-) stationären Einrichtungen angeboten wird.

KurzzeitpflegeWeb

Zusätzlich zu den hier aufgeführten Leistungsbeträgen gilt, dass die pro Kalenderjahr noch nicht verbrauchten Leistungsbeträge für die Verhinderungspflege (siehe oben) auch für die Kurzzeitpflege genutzt werden können.

Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes

WohnumfeldWeb

Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Niedrigschwellige Entlastungsleistungen
Personen, die ihren Anspruch auf ambulante Sachleistungen nicht voll ausschöpfen, können den nicht dafür genutzten Betrag (maximal aber 40 % des hierfür vorgesehenen Leistungsbetrages) für niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote verwenden.

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax: 0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

Demenzbetreuung

apocarelogosolo

Informationen:

Demenzbetreuung / Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Demenz02a

Die sogenannten „Betreuungs- und Entlastungsleistungen“ stehen für Menschen mit psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen oder demenziellen Erkrankungen bereit, bei denen eine „erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz“ gegeben ist.

Abhängig von der Schwere der Erkrankung und der damit zusammenhängenden Einschränkung der Alltagskompetenz gewähren die Pflegekassen einen Grundbetrag in Höhe von 104 Euro pro Monat (bzw. 1.248 jährlich) oder einen erhöhten Betrag in Höhe von 208 Euro pro Monat (bzw. 2.496 jährlich).

Seit Januar 2015 erhalten alle Pflegebedürftigen ab der Pflegestufe 0 mindestens den Grundbetrag über 104 Euro monatlich. Werden die Leistungen im Laufe eines Kalenderjahres nicht voll ausgeschöpft, kann der nicht verbrauchte Betrag in das darauffolgende Kalenderjahr übertragen werden.

Im Rahmen dieser Betreuungs-/Entlastungsleistungen bieten wir z.B.:

– Die Entwicklung eines individuellen und bedarfsgerechten Betreuungsplanes
– Spaziergänge und Ausflüge
– Unterhaltung bzw. Anregung zur Unterhaltung
– Training biografischer Fähigkeiten
– Unterstützung bei der Wahrung sozialer Kontakte
– Beschäftigungsangebote wie spielen, basteln, lesen, usw.
– Training bzw. Förderung von Beweglichkeit und Motorik
– Hauswirtschaftliche Unterstützung

Demenz01

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

Betreutes Wohnen in Arnsberg mit sozialarbeiterischer Betreuung

Sozialarbeit
Betreutes Wohnen (NUR APO-CARE ARNSBERG)

Unser Betreutes Wohnen ermöglicht Menschen mit unterschiedlichen psychischen Behinderungen das selbstständige Leben in einer eigenen Wohnung. Die benötigte Unterstützung für die Lebensführung und Alltagsgestaltung bieten wir unseren Bewohnern dabei bedarfsgenau und rund um die Uhr an. Insbesondere richtet sich unsere Angebot an Menschen mit psychischen Behinderungen,

– die zum ersten Mal in eine eigene Wohnung ziehen möchten,
– die bereits in einer eigenen Wohnung leben, aber Unterstützung im Alltag benötigen,
– bisher in einem Wohnheim leben, jedoch die Vorzüge einer eigenen Wohnung mit der entsprechenden fachlichen Unterstützung genießen möchten.

In unserem Betreuten Wohnen

– leben Sie in einer eigenen Wohnung, die Sie selbst gestalten und möblieren;
– führen Sie ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben;
– finden Sie das optimale Maß von Privatsphäre und Gemeinschaft;
– haben Sie die Möglichkeit, an zahlreichen gemeinschaftlichen Aktivitäten, Angeboten und Ausflügen teilzunehmen;
– erhalten Sie genau die Hilfe und Unterstützung, die Sie benötigen;
– werden Sie durch unsere Mitarbeiter mit Rat und Tag bei unterschiedlichsten Alltagsaufgaben unterstützt (z.B. Behördenangelegenheiten, Arztterminen, usw.);
– werden Sie in psychischen Krisen fachkundig und kompetent begleitet und unterstützt.

Wundmanagement

apocarelogosolo

Informationen:

Wundmanagement

 Wundmanagement01

Wundmanagement – die individuelle und optimale Versorgung von Wunden (z.B. Operationswunden, Dekubitus, etc.)

nach modernsten medizinischen Methoden.

  • Sicherstellung einer optimalen Wundprophylaxe;
  • Kontinuierliche und zielführende Behandlung
    –Vermeidung unnötiger Therapien und Kosten;
  • Minimierung oder Vermeidung von Schmerzbelastungen durch Wunden;
  • Bei Bedarf das professionelle Überleitungsmanagement zu Ärzten und Therapeuten.

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

Betreute Seniorenreisen

Glowe01

Betreute Seniorenreisen auf die Insel Rügen

In Verbindung mit den Pflegediensten Apo Care e.V., ZAP, Goldener Ring und LEA werden betreute Senioren-Ferienaufenthalte
in Glowe auf der Insel Rügen angeboten.

Im Ferienort Glowe auf Rügen stehen in der Apo Care Arnsberg e.V.
und M & W GmbH eigenen Wohnanlage zur Zeit drei Ferienwohnungen für zur Verfügung.

Glowe02

Alle Wohnungen sind ebenerdig, eine der Wohnungen ist behindertengerecht ausgebaut.

Jede Wohnung verfügt über eine eigene Terrasse, an die sich ein großzügiges Areal mit Strauch- und Baumbewuchs anschließt.

Für gesellige Abende steht den Feriengästen eine Grillhütte auf dem Gelände zur Verfügung. Trotz der verhältnismäßig
zentralen Lage und der Strandnähe liegt die Wohnanlage sehr ruhig.
Die Ferienanlage ist ganzjährig buchbar und wird ständig von einem Hausmeister betreut.

Zum Strand sind es ca. 150 m. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe der Ferienunterkünfte.

Die Insel Rügen bietet neben den bekannten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten auch ungezählte touristische Angebote,
die bei den Feriengästen jeden Alters keine Langeweile aufkommen lassen. Rügen,eine ausgezeichnete Ferienregion für jede Jahreszeit.

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mai-Kontakt: klick!

 

Beratung

apocarelogosolo
Informationen:

Beratungen

Pflegenden Angehörigen sowie ehrenamtlich pflegenden Personen bieten wir fachkundige Unterstützung im Rahmen
persönlicher Schulungen (auch Pflegeberatung genannt). Dabei erhalten Sie ganz individuell

Wohnraum01

– nützliche Tipps und fachkundige Hilfestellung für die Betreuung und Pflege zu Hause
– Hilfe zur Vermeidung bzw. Verminderung körperlicher und seelischer Belastungen.
– Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, mit anderen Pflegenden ins Gespräch zu kommen.

Dieses Angebot wird von Ihrer Pflegekasse getragen und ist für Sie kostenlos.

 

Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel02a

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Versorgung im Rahmen der Pflege zu unterstützen. Dazu zählen auch die Pflegehilfsmittel.

Wir beraten Sie individuell und ausführlich zu:

– Pflegehilfsmitteln, die zum Verbrauch bestimmt sind, wie z.B. Bettunterlagen, Inkontinenzmaterial, etc. sowie
– technische Pflegehilfsmittel, wie z.B. Badewannenlifter, Gehhilfen/Rollatoren, Pflegebetten, usw.

Wohnraumanpassung:

Verhinderungspflege01

Behinderungen oder Pflegebedürftigkeit können zur Folge haben, dass die Gegebenheiten der eigenen Wohnung nur noch eingeschränkt oder nur noch mit Hilfe genutzt werden können.

In solchen Fällen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das persönliche Wohnumfeld mit individuellen Maßnahmen an die speziellen Bedürfnisse anzupassen – für den Erhalt und die Steigerung von Lebensqualität und Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden. Für diese Fälle leisten die Pflegekassen eine Finanzierung von bis zu 4.000 Euro je Maßnahme.

Ihr Ansprechpartner:
heikeh01a

Heike Hense
Pflegedienstleitung
ZAP – Warstein – Rüthen – Kallenhardt
Untere Steinpforte 30 a
59602 Rüthen
Tel.: 0 29 02 – 20 50
Fax:0 29 02 – 20 70

e-mail-Kontakt: klick!

Wenn Sie diese Seite weiterhin benutzen, stimmen Sie automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen siehe Datenschutzhinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf "Cookies erlauben" gesetzt um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Einstellung zu. Dies können Sie ebenso durch Klicken auf "Akzeptieren" tun.

Schließen